Home Leistungen Bestattungen Ratgeber Kontakt Impressum
Zwickau Bestattungsinstitut Kästner

Longer than Life - Diamantbestattungen


Eine außergewöhnliche und besonders persönliche Form der Erinnerung ist die Anfertigung eines Diamanten aus der Kremationsasche der verstorbenen Person. Dieser Diamant kann nach eigenen Vorstellungen geschliffen und als Schmuckstück getragen werden. Eine Form der Erinnerung, die den Hinterbliebenen viel Trost spendet.

Wir arbeiten hierfür mit dem Unternehmen Mephisto zusammen, welches eine Diamantbestattung als würdevollen Abschied ermöglicht.


Herstellung Ihres Erinnerungsdiamanten

Bevor die Kremierung des Verstorbenen stattfindet, halten Angehörige in der Regel eine Trauerfeier am Sarg ab. Nach der Einäscherung wird die Asche an unser Partnerunternehmen aus Österreich übergeben. Nach etwa einem  Monat erhalten Sie Ihren einzigartigen Diamanten.

Da nur ein kleiner Teil der Kremierungsasche benötigt wird, kann der übrige Teil auf herkömmliche Weise beigesetzt werden.


Was Sie bei einer Diamantbestattung beachten müssen

Wie andere Bestattungsformen auch unterliegt die Diamantbestattung in Deutschland dem Friedhofszwang und der Bestattungspflicht. Aufgrund dieser Gesetzeslage ist
es in Deutschland nicht gestattet, Asche eines Verstorbenen zum Diamanten pressen
zu lassen. Daher sind wir auf Anbieter aus dem Ausland angewiesen.

Hegen Personen bereits zu Lebzeiten den Wunsch, ihre Asche in Form eines Diamanten veredeln zu lassen, empfehlen wir eine entsprechendeVorsorge.